Die Welt als Genossenschaft

Die Telekommunikationsriesen der Welt denken über ein Web 3.0 nach. Dahinter verbirgt sich das Internet für zahlende Kunden, soll heißen, nur wer zahlt, bekommt eine schnelle Datenleitung zur Verfügung gestellt. Alle anderen haben Pech und dürfen froh sein, wenn Sie überhaupt noch „kostenlos“ am Internet teilhaben können. Und warum kommen solche Ideen auf???

Die Gewinne werden kleiner!!!

Sollten wir uns mal überlegen, ob es, wie leider heutzutage der Standard, nur um Gewinne geht, darum immer reicher zu werden, die Aktionäre zufrieden zustellen, sich als Manager mehr Geld in die eigene Tasche zu wirtschaften.

Obwohl ich selbst den Leistungsgedanken gutheiße, denn wer kann, sollte auch seinen Kräften nach arbeiten und ich auch versuchen werde eine gewisse finanzielle Freiheit zu erreichen, habe ich mich mal mit folgendem Thema befasst:

„Die Welt als Genossenschaft“

Wir haben eine „Bedarfsgemeinschaft“. Nehmen wir dafür einfach mal einen Landkreis und die darin wohnenden Bürger. Wenn wir für Grundbedürfnisse (Strom, Wasser, Abfallentsorgung, Post, Kinderbetreuung, Telekommunikation, etc.) anstatt freier Wirtschaft und Konkurrenz, je Bedürfnis nur eine Firma hätten, an der jeder Bürger einen Anteil besitzt, hätten wir eine Genossenschaft je Bedürfnis. Jeder Bürger zahlt einen Kaufpreis pro Anteil, und dann für die Nutzung der jeweiligen Leistung einen kostendeckenden Preis.

Kein Großunternehmer könnte so den Bürgern die Taschen leeren um den Gewinn zu steigern, denn die Genossenschaften würden lediglich kostendeckend arbeiten. Monopole, die ich gutheißen würde.

Ich denke, wir werden leider in der Zeit der Individualisierung keine Chance haben ein solches Modell umzusetzen, solange nicht jeder Mensch durch die Großunternehmer Schaden genommen hat, der auch weh tut.

Lasst uns die Welt wenigstens lebenswert erhalten...

Euer Floh

11.12.06 19:40

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ich / Website (12.12.06 12:38)
Denkansatz richtig, aber leider immer noch Unfair.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen